Samstag, 21. Juni 2014

Tag 38: Nuits-Saint-Georges - Beaune

Wir standen heute wieder relativ früh auf (für uns bedeutet das 6.30 Uhr), damit wir zeitig in Beaune ankommen würden und noch Zeit für eine Besichtigung hatten. Als wir mit dem Packen fast fertig waren, rührte sich im Häuschen noch niemand. Also schlichen wir uns nacheinander hinein, um auf die Toilette zu gehen und unsere Sachen herauszuholen.
Nach einem kurzen Stopp am WLAN-Punkt der Touriinfo und in der Bäckerei verließen wir den Ort und begaben uns wieder zwischen die Reben. Von Weindorf zu Weindorf ging es auch heute und soweit das Auge reicht ist alles grün.
Nach einer Frühstückspause in einem Park trafen wir dann endlich wirklich zwei Pilger! Zwei Männer aus Deutschland, die den Weg in Etappen gehen. Wie unterhielten uns etwas und dann liefen wir weiter, während die Männer noch versuchten wollten, einen Stempel zu bekommen.
Der Weg führte uns über leicht hügelige Wege von Örtchen zu Örtchen und irgendwann nach Beaune hinein.
Vor dem Ortsschild mussten wir erst einmal einen Kampf austragen, den irgendwann heute hatten wir gesagt "Wer zuerst in Beaune ist, hat verloren". Zwar war das nicht wirklich ernst gemeint, aber wir erinnerten uns beide daran und stoppten gleichzeitig wenige Meter vor dem Ortsschild und rangelten dann so lange, bis Johannes endlich hinter dem Schild stand und offiziell verloren hatte.
Wir liefen die letzten Kilometer bis zum Campingplatz und bekamen einen schönen Platz zugewiesen, den hohe Hecken und Außenmauern von den anderen Plätzen trennen. Nach dem ersten Internetcheck, einer Dusche und dem Wäschewaschen liefen wir in die Stadt.
Unterwegs kauften wir schon für den morgigen Sonntag ein und liefen dann zu den  Sehenswürdigkeiten.
Ich versuchte mich an die Orte in Beaune zu erinnern. Ich war hier vor 12 Jahren oder so beim Austausch gewesen, Verwandte meiner französischen Gastgeber aus Rouen besuchen. Aber irgendwie kam mir nichts mehr bekannt vor.
Wir trafen die drei Wanderinnen aus der Hütte wieder und erfuhren, dass im ganzen Land heute Abend Konzerte stattfinden. In Beaune hatten wir schon 7 oder 8 Plätze gefunden, an denen Musik aufgebaut wurde.
Nachdem wir alles gesehen hatten, was und wichtig erschien, holten wir uns etwas zu essen und gingen zurück zum Platz, um Fußball zu gucken. Heute Abend spielt Deutschland gegen Ghana und wir hoffen, dass auch einige deutsche Fans im Fernsehraum des Campingplatzes einfinden werden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten