Freitag, 6. Juni 2014

Tag 23: Ruhetag in Metz

Heute machen wir Pause.
Metz ist es wert,  der Campingplatz ist schön,  wir haben die Zeit und gönnen uns dieses Urlaubsfeeling.

Wir blieben bis 9 Uhr liegen, wuschen noch mehr Wäsche als gestern und zogen dann los zum ersten französischen Supermarkt. 
Ich freue mich seit Ewigkeiten auf "Danao", ein Milch-Saft-Getränk, das es in Deutschland nicht gibt und hoffte,  dass der Supermarkt in der Stadt den auf Lager hat.

Wir verbrachten über eine Stunde im Laden, schauten uns um und entdeckten so viele leckere Sachen.  Danao gab es auch, aber der Preise von 2,30 Euro für einen Liter hat mich etwas geschockt.  Dennoch nahm ich eine Packung, schließlich habe ich mich so drauf gefreut.
Wir kauften Croissants und Baguette, Getränke in Dosen (kein Dosenpfand), Fruchtmus lund Süßigkeiten-  Heute wird geschlemmt!

Wir setzten uns beim Dom auf die Treppe, aßen etwas und schauten uns noch ein bisschen die Stadt an.
Außerdem begegneten wir zwei Pilgerinnen,  deren Reise hier aber erst einmal endet.

Zurück auf dem Platz legten wir uns in die Sonne und genossen das Leben.
Manchmal denken wir dabei an euch,  die ihr im Alltag steckt,  arbeiten müsst und die üblichen Sorgen habt.

Zwischendurch muss ich im Klohaus Tablet und Handy laden,  aber immerhin ist der Blog jetzt auf dem neuesten Stand. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten